Tagebuch eines Knäckebrotes
Diary About... Guestbook Contact Pictures Subscribe
Hallo Deutschland...

Nun möchte ich mich doch mal dazu erbarmen, einen Eintrag zu verfassen. Ist ja wirklich rührend, wie sehr ihr darauf wartet..

Ich hab mich nun etwas besser eingelebt... Mein Locker geht auf und zu - es lag nicht an meiner Ungeschicklichkeit (gibt es das Wort wirklich?), mein Lehrer hatte mir ein falsches Schloss gegeben! - und ich verlaufe mich auch nicht mehr so oft. Habe sogar ein paar ganz zarte Bekanntschaften mit Kanadiern gemacht, einige halbwegs normale Leute sind dabei. Obgleich ich dummerweise auch schon eine mittlere Enttäuschung erlitten habe, aber wer Näheres dazu wissen möchte, möge nachfragen.

Am Dienstag habe ich eine Ballettstunde in der Tanzschule meiner kleinen Schwester mitgemacht. Die Lehrerin war nicht soo schlecht, die Stunde aber zu kurz, die Schüler gänzlich untalentiert, der Boden scheiße, die Akustik schlecht und die Stangen blöd. Außerdem war die Stunde für Schläppchen zu leicht und ich mag nicht einmal die Woche Spitze machen und sonst nichts... Kurzum, ich werde mich erst mal nach was anderem umschauen. Aber die Mädchen da sind entgegen dem ersten Eindruck doch ganz nett.

Mein Stundenplan sieht übrigens längst ganz anders aus, es ist mindestens der 6. oder 7. den ich mir zusammenstellen lassen habe. Ich hab also jetzt Tanzen, Socials, Theater, Englisch, Franz (war nichts anderes im Foods-Block mehr zu haben..), Spanisch (wobei ich jetzt im regulären Spanish 11 Kurs bin, der schon 2 Jahre Spanisch gehabt hat und trotzdem nicht mehr kann als ich), Chemie und Mathe. Ich hab schon ein bisschen bereut, kein Sport zu haben, der Fieldtrips wegen, und auch, den Calculus-Kurs genommen zu haben. Er ist nicht zu schwer, wir machen bloß so komische, sinn- und zusammenhanglose Sachen.

Morgen habe ich schulfrei (irgendwie fällt jeden Freitag was aus oder ist kürzer oder so, sehr angenehm) und fahre nach Metrotown, eine angeblich riiiiiesige Shopping Mall in Vancouver. Unglücklicherweise - oder vielleicht auch zum Glück für meinen Papa, dessen Geld ich andernfalls ausgeben würde - fahre ich aber in männlicher Begleitung, und in männlicher Begleitung kann ich nicht einkaufen. Wie manche von euch ja schon selbst erfahren durften *hust*.

Aus irgendeinem Grund freue ich mich gerade unheimlich aufs Frühstück, hoffentlich gibt es Pancakes oder waffles oder sowas. Yummy

Meine Gasteltern sind schon wieder vor ner halben Stunde, gegen 9, schlafen gegangen. Seltsamerweise habe ich gerade, an einem Donnerstagabend vor einem langen Wochenende, die Motivation, Hausaufgaben zu machen. Vielleicht fange ich damit gleich noch an.

Mehr Details gibt es hoffentlich bald. Ja, ich denke auch an die Fotos... be patient.

Übrigens sagt man mir des Öfteren, dass ich keinen Akzent hätte (bzw laut Shannon einen britischen). Cool, oder?

Gute Nacht, oder für euch guten Morgen, hab euch lieb,

Jules

P.S. Manche haben sich angewöhnt, mich Julie zu nennen. Gefällt mir.

25.9.09 06:31
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Kategorien
LINK
LINK
LINK
LINK
Themen
LINK
LINK
LINK
LINK
Freunde
LINK
LINK
LINK
Links
LINK
LINK
LINK
Design by julycious & Angieme
Gratis bloggen bei
myblog.de